Ruhr-Universität Bochum zur Navigation zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite UniStartseite
Überblick UniÜberblick
A-Z UniA-Z
Suche UniSuche
Kontakt UniKontakt

pix
 
Das Siegel
Naturwissenschaften Ingenieurwissenschaften Geisteswissenschaften Medizinische Einrichtungen Zentrale Einrichtungen
pix
Bildbeschreibung
Profil
Der Lehrstuhl
Einleitung
Projekte

Übersicht
Mitarbeiter
Forschung
Lehre
Publikationen
Medienbeiträge
Ausstattung

Service
Medien
Forum
Downloads
Hyperlinks
Stellenangebote
Anreise
Kontakt
pix Lehrstuhl für Zellphysiologie
Prof. Dr. Dr. Dr. habil. Hanns Hatt
Entdeckungen 1 Entdeckungen 2 Entdeckungen 3 Entdeckungen 4 Entdeckungen 5
 
 
Unser Angebot für: Studierende    english
pix
RUB » Lehrstuhl für Zellphysiologie » Projekte
pix pix

Newsarchiv

SWR2 - SWR2 Wissen: Immer der Nase nach - Eine Rundreise durch die Welt des Riechens

  • Homepage der Sendung mit der Möglichkeit zum Nachhören

Deutschlandradio Kultur - Im Gespräch: Warum ist Riechen besser als Sudoku

  • Homepage der Sendung mit der Möglichkeit zum Nachhören

Radio Bayern 2 - IQ: Sogar die Haut reagiert auf Düfte - Gespräch mit dem Riechforscher Hanns Hatt

  • Zum Podcast vom 23.7.2014

3sat - nano: Es stinkt nicht jedem

  • Homepage nano
  • Bericht in der 3sat Mediathek

Chemical Senses:

Astringency Is a Trigeminal Sensation That Involves the Activation of G Protein–Coupled Signaling by Phenolic Compounds

  • Pressemeldung der RUB
  • Artikel in der 'Die Welt'
  • PubMed

28.2.2014: DPA-Meldung - Eine Nase Frühjahrsduft: Warum es jetzt nach Herbstresten riecht

  • Bericht in der Wolfsburger Allgemeine 

14.2.2014: Beitrag von Professor Hatt zur Sendung Logo - Das Wissenschaftsmagazin in NDR info (Treue durch Nasenspray?)

  • Homepage der Sendung
  • Beitrag von Professor Hatt

8.1.2014: Professor Hatt in der Sendung "daheim+unterwegs" im WDR um 16.15

  • Homepage der Sendung

Professor Hatt zum Vizepräsidenten der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften gewählt

  • Pressemeldung der Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW 

IQ - Wissenschaft und Forschung: Supersensor Nase

Prof. Hatt ist Gesprächspartner zum Thema Diagnose und Therapie von Riechstörungen in der Radiosendung IQ auf Bayern 2 am 26.3.2013, 18.05-18.30 Uhr.

  • Link zur Sendung

DRadio Wissen: Deodorant schafft Abhilfe

  • Zum Beitrag bei DRadio Wissen mit Links zu weiteren Beiträgen von Prof. Hatt

Interview mit Prof. Hatt zum Nobelpreis für Chemie 2012


Prof. Hatt in der NDR_Talkshow Tietjen und Hirschhausen


Prof. Hatt in die Bayerische Akademie der Wissenschaften gewählt

Zur Pressemitteilung der BAdW


Interview

Prof. Hatt in der WDR5-Sendung Leonardo zum Thema "Wie wirken sich Gefühle auf den Geschmack aus?"

Podcast von WDR5 (Sendung vom 23.2.2012) 



Der richtige Riecher

Banane, Mango oder Aprikose – diese Gerüche zu unterscheiden, ist für die menschliche Nase kein Problem. Wie das Riechorgan so ähnliche Düfte auseinanderhält, fand ein interdisziplinäres Forscherteam der RUB um Prof. Dr. Gerwert (Biophysik) und Prof. Dr. Hatt (Zellphysiologie) heraus. Erstmals klärten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die dynamische dreidimensionale Struktur der Bindetasche eines Riechrezeptors auf. Dabei fanden sie auch ein charakteristisches Muster von Wasserstoffbrückenbindungen zwischen Duftstoff und Rezeptor, das für die Selektivität der Riechsensoren entscheidend ist.

 

Pressemeldung der RUB 


Gar nicht anrüchig - Forschung im Duftlabor

Riechgeschichten in der Bayern 2-Sendung Notizbuch (23.8.2011).

Zum Podcast auf BR-ONLINE


Himmlische Düfte und Höllengestank

Der Film zur Duftausstellung:


Immer der Nase nach

Interview mit Prof. Hatt auf Deutschlandradio Kultur


Himmlische Düfte und Höllengestank

Eröffnung der Duftausstellung im Botanischen Garten der Ruhr-Universität Bochum.


© Pressestelle der RUB

  • Website der Duftausstellung
  • Pressemitteilung der RUB

Gerüche - Eine Oase für die Nase

Prof. Hatt war am 7.5.2011 Studiogast in der WDR5 Radiosendung Oase.

  • Website Oase
  • Podcast zum Nachhören

Robert Pfleger -Forschungspreis 2010

Der Forschungspreis der Dr. Robert Pfleger Stiftung wurde am 19.6.2010 an Prof. Hatt verliehen.

  • Pressemitteilung des Informationsdienst Wissenschaft
  • Pressestelle der RUB
  • Website der Dr. Robert Pfleger Stiftung

Communicator-Preis 2010

Am 7.6.2010 wurde der Communicator-Preis 2010 des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und der DFG an Prof. Hatt verliehen.

  • Videos und Pressetext DFG
  • Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
  • Pressestelle der RUB

Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaft und der Künste

Neujahrskonzert anlässlich der Amtsübergabe an den neuen Akademie-Präsidenten Hanns Hatt

NRW Akademie der Wissenschaften und der Künste


Veilchenduft stoppt Prostatakrebs

JBC: Bochumer Forscher „enttarnen“ Riechrezeptor - Hormonmetaboliten blockieren Zellvermehrung

Pressestelle der RUB


Niemand riecht so gut wie du
Die geheimen Botschaften der Düfte

Zum Piper-Verlag


Prof. Hatt zum Präsidenten der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaft und Künste gewählt

  • Pressemitteilung der RUB
  • Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaft und Künsta

Menschen der Woche

Prof. Hatt bei Frank Elstner.

Zum SWR


Prof. Hatt für den Wettbewerb "Professor des Jahres" vorgeschlagen

Seit Mitte April ruft die bundesweite Zeitschrift UNICUM BERUF Studenten, Absolventen,
Professoren, Hochschulmitarbeiter und Arbeitgeber wieder dazu auf, den "Professor des Jahres" vorzuschlagen.

Zur Wettbewerbs-Hompage


Auf WDR.DE:

Frühlingsbeginn: Die Macht der Düfte
Dem Geruchssinn auf der Spur


Prof. Hatt bei Johannes B. Kerner

Dienstag, 21.10.2008 22.45, ZDF

Weitere Fernsehsendungen:

Aktuelle Stunde vom 14.10.2008
Lokalzeit Ruhr vom 13.10.2008


Das Maiglöckchen-Phänomen -
Die ZDF -Kultursendung Aspekte stellt Buch von Prof. Hatt vor

Aspekte

Piper-Verlag 

Pressestelle der RUB 
 


"nano"-Camp am Lehrstuhl für Zellphysiologie

Bericht auf der 3sat / nano-Homepage 

 


Angewandte Chemie

»Duftvorhersage: das Computermodell des hOR17-4-Rezeptors auf dem
Prüfstand mit Silicium-Analoga von Bourgeonal und Lilial«


Pressestelle der RUB 
 


Dem Rätsel des Riechens auf der Spur

Professor Hatt bringt Hörbuch über das Riechen heraus




Pressestelle der RUB 

Supposé-Verlag 

 


Prof. Hatt bekommt den Philip Morris Forschungspreis 2005

  • Pressemitteilung der RUB
  • Pressemitteilung Philip Morris


Nature Neuroscience (Jan. 2005):
» Insekten riechen anders als Wirbeltiere «



Riechrezeptoren der Fruchtfliege arbeiten im Tandem

Insekten riechen Düfte anders als Wirbeltiere: Bei ihnen arbeiten die Riechrezeptoren nur im Doppelpack. Diese spektakuläre Entdeckung machte die Forschergruppe um Prof. Dr. Dr. Dr. med. habil. Hanns Hatt (Lehrstuhl für Zellphysiologie der Ruhr-Universität). Die Biologen konnten nachweisen, dass erst die Kopplung von zwei Rezeptoren zu einer funktionsfähigen Struktur führt. Das den Duft erkennende spezifische Rezeptorprotein bildet ein Tandem mit einem allgemein vorkommenden Riechrezeptorprotein, wodurch die Empfindlichkeit für Duftmoleküle tausendmal höher wird. Das Magazin „Nature Neuroscience“ veröffentlicht die Forschungsergebnisse in seiner Ausgabe vom 27. Dezember 2004.

Pressemitteilung der RUB

Nature Neuroscience
 


Der Spiegel (Nr.42, 11.10.04):

» Morgenluft im Riechlabor « - Bochumer Forscher enträtseln die Macht des Geruchsinns - den Weg bahnten zwei US-Kollegen, die dafür vorige Woche den Nobelpreis bekamen.

Zum Artikel

Weitere Presseartikel


»Gegen jeden Gestank ist ein Duft gewachsen«
Current Biology:
Was Nase und Spermien gemeinsam haben
RUB-Biologen decken neue Funktionen von Riechrezeptoren auf

Für die Erforschung der Grundlagen des Riechens erhielten Richard Axel und Linda Buck am 4.10. den Nobelpreis. Was man mit diesem Wissen anfangen kann, zeigen Forscher am Lehrstuhl für Zellphysiologie. Spektakuläres Ergebnis: Nasenschleimhaut und Spermien enthalten dieselben Riechrezeptoren.

Pressemitteilung der RUB

journal MED

Artikel in SCIENCE


Interview mit Professor Hatt in Bayern2Radio

Am 21.6.2003 wurde im Bayern2Radio in der Sendung Gesundheitsgespräch ein Interview von Professor Hatt zum Thema "Du stinkst mir" - Was Körpergerüche über unsere Gesundheit sagen ausgestrahlt.

Zum Interview


SCIENCE-Publikation: Spermien schwimmen der Nase nach

Menschliche Spermien werden durch einen Maiglöckchenduft angelockt. Das konnten Bochumer Forscher erstmals beweisen. Sie fanden auch einen blockierenden Duft, der die Geruchsorientierung der Spermien ausschaltet.

Pressemitteilung der RUB

Zur SCIENCE-Publikation
 


Unantastbar

Am 20.3.2003 hielt Prof. Hatt einen Vortrag zum Thema Bioethik.

Zum Skriptum im PDF-Format
(118 KB)


Vortrag

Am 5.2.2003 hielt Prof. Hatt einen Vortrag an der Akademie der Wissenschaften zum Thema: Riechen beim Menschen - Vom Molekül zur Wahrnehmung.

Zum Vortrag im PDF-Format
(2.9 MB)


Erstmals hemmende Wirkung von Düften gezeigt!

Mitarbeiter des Lehrstuhls für Zellphysiologie haben an isolierten Riechzellen der Ratte dur Ca-Imaging-Messungen und EOG-Studien einen neuen hemmenden Signalweg bei Riechzellen von Säugetieren gefunden. Die Ergebnisse wurden in der international renomierten Zeitschrift Neuron (2002, Vol.33, 731-739) publiziert.

Weiteres


Der 7. Kanal: RUB-Forscher entdecken neuen Zellkanal

Die Lehrbücher müssen umgeschrieben werden
Bochumer Forscher entdecken neuen Zellkanal
Die Fruchtfliege benötigt Histamin, um sehen zu können

Weiteres

 

 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang | Diese Seite drucken
Letzte Änderung: 09.03.2015| Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik